Freitag, 28. Februar 2014

Polyethy-was?

Hey ihr Lieben, hier ist Cherry!
Ich würde euch gerne von etwas erzählen, von dem ich selbst erst vor ein paar Tagen erfahren habe: Mikrolastik in Pflegeprodukten und warum das ein Problem ist.


Zuallererst: ich bin eine kleine Schminktante. Ich liebe Make Up sowie Pflegeprodukte und habe Unmengen davon. Deswegen betrifft es mich ziemlich und ich denke vor allem viele Mädels, die das hier lesen auch! Denn Mikroplastik, meistens aus Polyethylen hergestellt, wird oft in Peelings, Reinigungscremes und Zahnpasta verwendet. Das macht die Haut weicher, die Zähne weißer - und vergiftet den Ozean und die Tiere dort. Laut BUND sind durch verunreinigten Klärschlamm, der etwa als Düngemittel eingesetzt wird, bereits Grundnahrungsmittel wie Milch, Honig und Leitungswasser immer öfter durch Kunststoff-Partikel belastet! Es ist ausserdem nachgewiesen, dass sich das Plastik bei Meerestieren an die Organe setzt und dort Entzündungen verursacht, woran die Tiere dann sterben.
Ich hatte echt keine Ahnung, was da von statten geht und habe erstmal meine Kosmetik durchsucht und die Produkte, die Polyethylene enthalten, entsorgt.

Woran erkennt man diese Produkte?

Mikroplastik ist auf der Liste der Inhaltsstoffe zu finden unter Polyethylen (PE) oder Poly- propylen (PP). Ich werde auf jedenfall von nun an beim Einkauf darauf achten, dass mir soetwas nicht mehr ins Haus kommt.
Hier findet ihr nochmal eine Liste von BUND, in der man einen schnellen Überblick hat, welche Produkte Mikroplastik enthalten. Hier lassen sich übrigens auch erschreckend viele Make up Produkte finden!


Ich denke, dass es ein wirklich kleiner Aufwand mit großer Wirkung ist, darauf zu achten die entsprechenden Produkte nicht mehr zu kaufen.
Sind wir mal ehrlich, ich bin natürlich auch nicht 100% politisch und ethisch korrekt. Wer ist das schon? Dennoch versuche ich im Alltag auf diese Kleinigkeiten zu achten und die Welt damit ein klein wenig besser zu machen.

Liebe Grüßchen,






Kommentare:

  1. Ich find es gut, dass du nochmal drauf hinweist! Die Liste ist auch sehr praktisch und ich bin echt überrascht wie viele Produkte darauf zu finden sind. Vor allem in Augenbrauenstiften, Lidschatten und so hätte ich das gar nicht vermutet.

    Leider hab ich auch meinen Gesichtsreiniger auf der Liste wieder gefunden.
    Und das ist einer, den ich wenigstens vertrage. Ich hab schon einige ausprobiert, aber oftmals fängt meine Haut sofort an zu brennen, wenn ich mir die Lotion ins Gesicht reibe.
    Jetzt weiß ich gar nicht was ich damit machen soll :/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :)
      Ja, vor allem bei der dekorativen Kosmetik hat es mich überrascht, dass dort auch Mikroplastik verwendet wird. Aber ich denke gerade dort gibt es ja genügend Alternativen mit denen man sich eindecken kann, sodass man darauf nicht zurückgreifen muss. Ich verstehe es aber vollkommen wenn jemand mit sehr empfindlicher Haut zum Beispiel bewusst in den sauren Apfel beißt und zu einer Creme oder einem Gesichtsreiniger greift, der auf der Liste steht.
      Wichtig ist vor allem das Bewusstsein dafür und wenn man bewusst und aus Gründen Ausnahmen macht, dann finde ich sollte man das nicht blind verurteilen!
      - Cherry

      Löschen
  2. Gibt viel zu viele Geschichten dieser Art, ich weiß warum ich ne Öko-Tante wurde, die fast nur noch Bio Produkte kauft... :3.
    Auch wenn ich genauso weiß, dass auch Bio nicht ohne jeden Makel ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kosmetik und auch Lebensmittel ohne jeden Makel zu kaufen ist auch unmöglich. Da hilft es schon viel darauf zu achten, möglichst gute (in der Hinsicht) Produkte zu kaufen und auf bestimmte Inhaltsstoffe zu achten. Gerade bei Kosmetik geht man ja mit der Benutzung einen Kompromiss ein - eigentlich würde es reichen, Seife selbst herzustellen, die kann man für alles benutzen, außer zum Zähne putzen.

      Auf Polyethylen habe ich selbst nie geachtet, aber ich werde es mal versuchen, das ist in der Inhaltsstoffliste ja leicht zu erkennen. Danke für den Tipp!

      Löschen