Dienstag, 15. Dezember 2015


Ein kleiner Zwischenstand von mir, weil ich euch nicht so sehr im Dunkeln lassen will.

Mir geht es immer noch nicht besonders gut. Ich habe regelmäßig Albträume von den Geschehnissen, die immer wieder Wunden aufreissen. Es kommt auch nach und nach mehr ans Licht, wie viel eigentlich über mich geredet worden ist, und wie viel Boshaftigkeit dabei im Spiel war. Zum Beispiel schreibe ich nur diese Einträge, weil ich Aufmerksamkeit wolle.

Dazu kann ich nur sagen: Ehm, ja? Natürlich. Ich will Hilfe. Ich will gehört werden. Ich will gefühlt werden. Kein Grund, das so dermaßen ins schlechte Licht zu stellen. Aber all der Groll bringt die Menschen dazu meinen engsten (ex)Freunden zu sagen wie "Die lügt sich Kram zusammen um Aufmerksamkeit zu kriegen, und ihr gebt ihr das auch noch", was dazu führte, dass kaum jemand noch auf meine Hilfeschreie reagierte.

Ich schaffe es einfach immer noch nicht darüber hinwegzukommen dass diese Menschen, denen ich so unendlich vertraut habe, mich einfach Fallen gelassen haben. Blockiert, ignoriert, gelästert oder schlichtweg einfach einen **** darauf gegeben, wie es mir geht. Ich war so vorsichtig. Es hat so lange gebraucht, bis ich mich öffnen konnte. Ich - ... ich will nicht wieder so sehr ins private Negative abdriften. Es tut mir leid.

Ich glaube einfach stark an Karma, und ich muss unentwegt mit den Gedanken kämpfen, dass ich das doch alles verdient hätte.

Mal positive Worte anstimmen: Ich versuche, mich selbst neu zu (er)finden. Das macht Spaß, wenn ich gerade die Kraft dazu habe. Und bisher kamen meine Veränderungen (Haarlänge, neue Brille, Septum, neuer Style) auch gut bei den Leuten an. Das ist spannend und schön, und das lasse ich mir auch nicht kaputt machen

Und ich freue mich sehr auf Japan. Am 28. geht es los. Ich freue mich darauf, das für euch festzuhalten, zu schneiden, zu sharen. Aber ich hab auch ein bisschen Angst dass ich für meine Mitreisenden eine Belastung bin...

Und an dieser Stelle möchte ich großen Dank und Anerkennung an Schpog, Cherry, Lonk und unserem neusten Angestellten Cooper aussprechen. Dafür, dass sie sich so tapfer schlagen und alles geben, um den ITEM SHOP am laufen zu halten, weil ich kaum noch irgendwas gebacken kriege. Danke euch auch, dass ihr so gut mit meinen Zusammenbrüchen klar kommt. Ihr seid mein Team, meine Gilde, meine engsten Leute im Moment, und es tut mir so leid, dass ich so ein Wrack bin. Ich weiß aber, dass, wenn ich da raus komme, unsere Verbindung enger denn je sein wird.

Danke, dass ihr geblieben seid.

Und danke auch euch, dass ihr euch das durchgelesen habt. Und so viele Kommentare hinterlassen habt, zu meinem letzten Post. Das hat mich sehr gefreut und berührt. Bitte fühlt euch nicht schlecht, dass ich mich unfähig fühle, auf die Kommentare zu antworten. Selbst das schreiben hier fiel mir sehr schwer; Aber weil ich weiß, wie viele von euch süßen Menschlein Anteilnahme zeigen und wissen wollen, wie es bei mir aussieht (vor allem nachdem ich ja bei Galileo augenscheinlich so munter gewesen bin), fand ich es wichtig, das hier zu posten.

Auf das 2016 besser wird.